sichtbar - zeitgenössische Kunst im Rahmen der Händel-Festspiele vom 05. bis 15. Juni 2014

In weni­gen Tagen, par­al­lel zu den Händel-Festspielen 2014, beginnt eine span­nende Ent­de­ckungs­reise durch Hal­les Kunst- und Desi­gnwelt. Bis zum 15. Juni wer­den viele unter­schied­li­che künst­le­ri­sche Akti­vi­tä­ten an 40 Orten in Hal­les Innen­stadt sicht­bar gemacht.Die inter­es­sier­ten Besu­cher und Gäste erwar­ten klas­si­sche Aus­stel­lun­gen in den hier ansäs­si­gen Gale­rien, tem­po­räre Kunst­pro­jekte, ein Desi­gn­markt sowie Bli­cke hin­ter künst­le­ri­sche Kulis­sen: Design-, Schmuck- und Mode­ate­liers öff­nen die Türen und zei­gen ihr Reper­toire. Teil­neh­mende For­mate sind u.a. die Kunst­stif­tung des Lan­des Sachsen-Anhalt, die BURG Gale­rie im Volks­park, der Kunst­ver­ein „Tal­strasse“ e. V., das Kunst­fo­rum, das Stadt­mu­seum, der Kunst­gar­ten der Neuen Resi­denz am Dom u.v.m.

Unter dem Titel „Inter­ven­tion Kul­tur­raum­stadt“ ist zudem eine raum­über­grei­fende Aus­stel­lung mit Skulp­tu­ren, Instal­la­tio­nen und Per­for­man­ces an aus­ge­wähl­ten Fest­spiel­or­ten in Halle geplant.
Das Aus­stel­lungs­pro­jekt „Inter­ven­tion Kul­tur­raum­stadt“ der Initia­tive sicht­bar wird geför­dert durch die Kunst­stif­tung des Lan­des Sachsen-Anhalt.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen unter:
www.sichtbar-halle.de