MDR Zeitreise“ führt in Halle von der Vergangenheit in die Gegenwart

Claudius Dreilich als hallescher Botschafter der App "MDR Zeitreise", Foto: Marco Prosch
Claudius Dreilich als hallescher Botschafter der App "MDR Zeitreise", Foto: Marco Prosch

Seit dem 7. Juli kön­nen Besu­cher und Ein­woh­ner in Sach­sen, Sachsen-Anhalt und Thü­rin­gen mit der „MDR Zeit­reise“ von der Ver­gan­gen­heit in die Gegen­wart rei­sen. Auch für Halle ste­hen auf der Inter­net­seite des MDR und über die kos­ten­lose und wer­be­freie App (ver­füg­bar für iOS, Android und Black­berry) geo­gra­fi­sche Daten, geschicht­li­che Infor­ma­tio­nen ver­knüpft mit pas­sen­den Audio- und Video­se­quen­zen zur Ver­fü­gung, die „25 Jahre Fried­li­che Revo­lu­tion“ in neuer Form erleb­bar machen. Dabei ent­schei­det der Nut­zer selbst, ob er die Geschichte sei­ner Stadt auf kur­zer, lan­ger oder auf der Promi-Route erkun­den möchte. Mit Clau­dius Drei­lich als App-Botschafter bekommt die Hal­len­ser Stadt­ge­schichte eine ganz beson­dere Perspektive.

Die App steht zum kos­ten­lo­sen Down­load zur Ver­fü­gung und hält neben Halle auch für Mag­de­burg, Wer­ni­ge­rode, Leip­zig, Dres­den, Chem­nitz, Erfurt, Jena und Wei­mar mul­ti­me­dia­les Mate­rial bereit. Das Inno­va­ti­ons­pro­jekt des MDR schickt Mit­tel­deutsch­land in 9 Städ­ten mit 40 Tou­ren und 150 Fil­men auf eine Zeit­reise vom Damals ins Heute.