14. HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN: Ökumenisches Sommerfest der Superlative

50 offene Kir­chen, 125 Pro­gramm­punkte und mehr als 7.500 erwar­tete Besu­che­rin­nen und Besu­cher: Die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN ist ein regio­na­les Event, das sei­nes­glei­chen sucht. Bereits zum 14. Mal berei­ten sich die christ­li­chen Gottes- und Gemein­de­häu­ser auf das größte und älteste öku­me­ni­sche Som­mer­fest Mit­tel­deutsch­lands vor. Neben den 43 betei­lig­ten hal­le­schen Kir­chen öff­nen am Sams­tag, den 16. August 2014 auch sie­ben Kir­chen im Saa­le­kreis ihre Türen. Erst­mals sind in die­sem Jahr das Güt­zer sowie das Fien­s­ted­ter Got­tes­haus an der Kir­chen­nacht beteiligt.

Getreu dem dies­jäh­ri­gen Motto der 14. HALLESCHEN NACHT DER KIRCHEN, „Ein­la­dung zum Leben: kaum zu glau­ben.“, wer­den sich die Besu­che­rin­nen und Besu­cher bei der Viel­falt des­sen, was die betei­lig­ten Gemein­den alles auf die Beine gestellt haben, ungläu­big die Augen rei­ben. Dass ein Groß­teil der Orga­ni­sa­tion und Umset­zung des Events ein­zig auf ehren­amt­li­chen Enga­ge­ment basiert, macht die Sache noch umso erstaun­li­cher. Die nächt­li­chen Pil­ger­schaa­ren erwar­tet dabei ein span­nen­des und hoch­wer­ti­ges Pro­gramm, begin­nend beim all­jähr­li­chen Absol­ven­ten­kon­zert der Evang. Hoch­schule für Kir­chen­mu­sik, über musi­ka­li­sche Welt­rei­sen, instru­men­tale Impro­vi­sa­tio­nen, Lesun­gen, Kir­chen­kino und Aus­stel­lungs­er­öff­nun­gen bis hin zu nächt­li­chen Füh­run­gen in mehr oder weni­ger bekannte und zugäng­li­che Berei­che der Sakral­bau­ten. Die­ser man­nig­fal­tige Ange­bots­mix gepaart mit Momen­ten der Ruhe an Orten der Besin­nung macht zwei­fels­ohne den unge­bro­che­nen Reiz die­ser Ver­an­stal­tung für Gäste aller Alters­klas­sen aus.

Wer sich bei die­ser Fülle am Dar­ge­bo­te­nen über­for­dert fühlt, fin­det wie immer in den regi­ons­weit aus­lie­gen­den 15.000 Pro­gramm­bro­schü­ren ein wenig Ori­en­tie­rung. Dar­über hin­aus gibt es auf www.kirche-in-halle.de par­al­lel zu die­sen Heft­chen online einige the­ma­ti­sche Tou­r­emp­feh­lun­gen. Ob man sich auf die Suche nach den ver­steck­ten Juwe­len begibt, schwin­del­er­re­gende Klet­ter­tou­ren absol­viert oder die Aus­bli­cke und das Farb­spiel ein­zig­ar­tig gestal­te­ter Kirch­fens­ter genießt, für jeden Geschmack sollte etwas dabei sein.

Die HALLESCHE NACHT DER KIRCHEN ist eine Initia­tive der Arbeits­ge­mein­schaft Christ­li­cher Kir­chen in Halle (ACK Halle/S.). Der Ein­tritt zu allen Ver­an­stal­tun­gen ist frei.