neuen theater & Thalia Theater: STADT LAND KRIEG ! Spektakel zur Spielzeiteröffnung

neues theater Halle (Saale)
neues theater Halle (Saale)

Das neue thea­ter beginnt die Sai­son 2014/2015 mit einem Spiel, einem Spek­ta­kel, das die Viel­falt der Arbeit, die Mög­lich­kei­ten der Kul­tur­in­sel und sei­ner Spiel­stät­ten, die Hand­schrif­ten der Künst­ler und Gäste und vor allem das Kön­nen des gesam­ten Ensem­bles von neuem thea­ter und Tha­lia Thea­ter prä­sen­tiert. Von der Antike bis zur Gegen­wart – die gro­ßen Geschich­ten sind untrenn­bar mit den poli­ti­schen Schlach­ten ihrer Zeit­al­ter ver­bun­den, und so zieht sich der rote Faden die­ses Abends 100 Jahre nach Beginn des Ers­ten Welt­krie­ges the­ma­tisch durch deut­sche Friedens- und Kriegs­zei­ten, in denen es stets um den Umgang mit Macht, Ver­ant­wor­tung und der Über­for­de­rung des Men­schen damit ging und geht.
Vor dem Finale – »Ödi­pus Stadt« in der Insze­nie­rung von Wolf­gang Engel – wer­den vier klei­nere Pro­duk­tio­nen an vier ganz beson­de­ren Spiel­or­ten gezeigt, von denen Sie jeweils zwei sehen kön­nen: Ent­we­der Sie ent­schei­den sich für Hein­rich Zil­les Huren­ge­sprä­che, bei denen Sie selbst im Schau­fens­ter sit­zen, wäh­rend die Schau­spie­ler auf der Straße agie­ren, und spie­len dann nach einer kur­zen Pause in der Kam­mer mit uns das alte Spiel Stadt, Land … Oder aber Sie besu­chen in den Tie­fen des Thea­ters die Unter­bühne, um an die­sem beson­de­ren Ort die düs­tere Zer­ris­sen­heit Gott­fried Benns in Dschun­gel ohne Bisse zu erle­ben und sind im Anschluss nach einer kur­zen Pause dem Him­mel über Halle ganz nah im Casino in der 3. Etage. Am Ende tref­fen die Zuschauer sich alle nach einer wei­te­ren Pause im Saal zu Ödi­pus Stadt.

Alle wei­te­ren Infos fin­den Sie hier.

27.09.2014, 18:00 Uhr
Große Ulrich­straße 51
06108 Halle (Saale)

Thea­ter­kasse: 0345 51 10 777