Welterbe-Abend II in den Franckeschen Stiftungen: Hörspaziergang durch das nominierte Welterbe

Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler
Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

Die Francke­schen Stif­tun­gen laden ein zum Welterbe-Abend 2.0: von www.francke-halle.de Datei auf das pri­vate Audio­ge­rät DOWNLOADEN, Kopf­hö­rer EINSTÖPSELN und zum His­to­ri­schen Wai­sen­haus KOMMEN

anschlie­ßend: gesel­li­ges Bei­sam­men­sein am Francke-Denkmal mit dem UNESCO-Beauftragten Prof. Dr. Hol­ger Zaun­stöck, mode­riert von Theo Lies

Don­ners­tag, 20. Novem­ber 2014 | 18 Uhr | Treff­punkt: His­to­ri­sches Wai­sen­haus I Ein­tritt frei

Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe“ geht in die digi­tale Runde. Am 20. Novem­ber 2014 laden die Francke­schen Stif­tun­gen zum zwei­ten Welterbe-Abend ein. Ab dem 18. Novem­ber wird auf der Web­site der Francke­schen Stif­tun­gen die Datei eines Hör­spa­zier­gangs zum Down­load ver­öf­fent­licht. Die Gäste des Abends laden sich die Datei auf ihr Audio­ge­rät, packen die Kopf­hö­rer ein und las­sen sich ab 18 Uhr vom His­to­ri­schen Wai­sen­haus aus durch das nomi­nierte Welt­erbe führen.

Der Spa­zier­gang führt über den von Fach­werk­bau­ten umge­be­nen Lin­den­hof, ent­lang der wich­tigs­ten Gebäude der his­to­ri­schen Schul­stadt, die Kern des UNESCO-Antrages der Stif­tun­gen sind und gibt Ein­blick in die Beson­der­hei­ten des ein­zig­ar­ti­gen Architekturensembles.

Der Rund­gang endet am Francke-Denkmal, wo bei gemüt­li­cher Beleuch­tung mit Glüh­wein und war­men Decken die Mög­lich­keit besteht, mit dem UNESCO-Beauftragten Prof. Dr. Hol­ger Zaun­stöck ins Gespräch zu kom­men. Der Abend wird mode­riert von Theo Lies.

Der Hör­spa­zier­gang kann ab 18. Novem­ber 2014 als Audi­o­da­tei unter www.francke-halle.de her­un­ter­ge­la­den wer­den. Ein begrenz­tes Kon­tin­gent an Audio­ge­rä­ten stel­len die Francke­schen Stif­tun­gen zur Verfügung.

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.