Händel‐Straßenbahn fährt auf Halles Straßen

Händel-Straßenbahn fährt durch Halle (Saale)

Nach der Jubi­lä­ums­bahn 2009 fährt zu den Händel‐Festspielen 2015 erst­mals wie­der eine Händel‐Straßenbahn durch Halle! Die Bahn wurde heute von Cle­mens Birn­baum, Direk­tor der Stif­tung Händel‐Haus und Hol­ger Kle­mens, Mar­ke­ting­lei­ter der HAVAG, auf dem Betriebs­hof präsentiert.

Ins­ge­samt wird die Bahn drei Jahre in Halle zu sehen sein. Auf der Bahn fin­den sich zwei unter­schied­li­che Motive: Auf der einen Seite die Geburts­stadt des Kom­po­nis­ten nach einem Kup­fer­stich von Fried­rich Bern­hard Wer­ner (1690‐1778), auf der ande­ren die Gal­gen­berg­schlucht, wo tra­di­tio­nell das Abschluss­kon­zert der Fest­spiele statt­fin­det. Unter das Publi­kum hat sich sogar der Kom­po­nist selbst gemischt. Die Stra­ßen­bahn wurde von Axel Göhre von Inside Wer­bung gestaltet.

Kar­ten für das Abschluss­kon­zert und die ande­ren Ver­an­stal­tun­gen der Händel‐Festspiele sind unter Tel. +49 (0)345 / 565 27 06, www.haendelhaus.de und an den bekann­ten Vor­ver­kaufs­stel­len erhältlich.