Die BURG in Istanbul: Heimat in der Fremde

Student beim Plakatmalen, 1949, Hochschularchiv: Henry Kocina "Fass mich an, ich bin krank", 2012; Foto: Matthias Ritzmann
Student beim Plakatmalen, 1949, Hochschularchiv: Henry Kocina "Fass mich an, ich bin krank", 2012; Foto: Matthias Ritzmann

Vom 18. Juni bis 12. Juli 2015 zeigt die Aus­stel­lung „Hei­mat in der Fremde“ in der Lan­des­kunst­stif­tung anläss­lich des 100. Jubi­lä­ums der Burg Gie­bi­chen­stein Kunst­hoch­schule (BURG) einen Rück­blick auf fünf Jahre Auf­ent­halts­sti­pen­dien der BURG und der Kunst­stif­tung in Istan­bul. Die Aus­stel­lung wird am Mitt­woch, dem 17. Juni, um 18 Uhr eröffnet.

Seit April 2010 bie­tet die Burg Gie­bi­chen­stein Kunst­hoch­schule Halle (BURG) ihren Stu­die­ren­den mit einer Ate­lier­woh­nung im Stadt­teil Kadi­köy ein Forum in Istan­bul. Neben den Stu­die­ren­den der BURG kön­nen auch Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten der Kunst­stif­tung des Lan­des Sachsen-Anhalt die­sen Ort für ihre Arbeit und ihre Recher­chen nut­zen. Die Erfah­run­gen der Fremde, die schrille Über­fülle der Stadt Istan­bul, ihre manch­mal wider­sprüch­li­che Viel­ge­stal­tig­keit oder die Begeg­nun­gen mit gänz­lich ande­ren Lebens­wei­sen sind blei­bende Ein­drü­cke, die als Hori­zont­er­wei­te­run­gen die Ent­wick­lung und das Schaf­fen der Sti­pen­dia­tin­nen und Sti­pen­dia­ten prä­gen. So sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren ganz ver­schie­dene Pro­jekte ver­wirk­licht wor­den – wäh­rend des Sti­pen­di­ums vor Ort, als Nach­hall zurück in Deutsch­land oder in Zusam­men­ar­beit mit Koope­ra­ti­ons­part­nern – von denen einige Posi­tio­nen in der Aus­stel­lung „Hei­mat in der Fremde“ zu sehen sein werden.

Betei­ligte Künst­le­rin­nen und Künst­ler sind Lukas Adol­phi, Mar­tin Buh­lig, Nadja But­ten­dorf, Olga Gri­gor­jewa, Daniela Grömke, Frie­de­rike Gum­in­ski, Han­ne­lore Heise, Susanne Hop­mann, Karla König, Lucy König, Chris­toph Liedtke, Georg Lisek, Jas­min Matza­kow, Mari­anne Nagel, Karl Pompe, Ben­ja­min Schief, Oli­via Schmid, Anna Schrö­der, Sarah Schusch­kleb, Caro Sell, Juliane Sie­ber, Anja War­zecha, Mar­tin Wöl­len­stein, Lukas Wron­ski, The­resa Wün­sche und Silas Schmidt von Wymeringhausen.

Zur Eröff­nung am 17. Juni um 18 Uhr spre­chen Manon Bur­sian, Vor­stand der Kunst­stif­tung Sachsen-Anhalt, Prof. Dr. Armin Wil­ling­mann, Prä­si­dent der Lan­des­rek­to­ren­kon­fe­renz Sachsen-Anhalt und Mit­glied des Stif­tungs­ra­tes der Kunst­stif­tung, sowie Prof. Dr. Nike Bätz­ner, Pro­fes­so­rin der Kunst­ge­schichte an der BURG mit den Kura­to­ren Lucy König und Mar­tin Buh­lig (BURG). Musi­ka­lisch beglei­tet wird die Ver­an­stal­tung von Hami Inan Gümüs an der Baglama, einem tür­ki­schen Saiteninstrument.

Hei­mat in der Fremde“ ist ein Koope­ra­ti­ons­pro­jekt der Burg Gie­bi­chen­stein Kunst­hoch­schule Halle und der Kunst­stif­tung des Lan­des Sachsen-Anhalt anläss­lich des 100. Jubi­lä­ums der Burg Gie­bi­chen­stein Kunst­hoch­schule Halle. Kura­tiert wird die Aus­stel­lung von Prof. Dr. Nike Bätz­ner, Prof. Andrea Zaum­seil und Manon Bur­sian sowie Mar­tin Buh­lig und Lucy König.

Rah­men­pro­gramm:

Mitt­woch, 24. Juni, 1. Juli und 8. Juli 2015: Begeg­nun­gen mit den Sti­pen­dia­tIn­nen und Aktio­nen in den Ausstellungsräumen

Sams­tag, 11. Juli 2015, 15 Uhr: Kin­der­kunst­nach­mit­tag „Mein ers­ter Satz“ mit Han­ne­lore Heise für Kin­der ab 6 Jah­ren. Um Anmel­dung wird gebe­ten:

Don­ners­tag, 9. Juli 2015, 18 Uhr: Gespräch mit Harald Schind­ler, Lei­ter der Kul­tu­raka­de­mie Tara­bya und Kultur- und Pres­se­re­fe­rent am Gene­ral­kon­su­lat der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land in Istan­bul, im Rah­men der FERNSICHT-Reihe der Kunst­stif­tung Sachsen-Anhalt

Für Rück­fra­gen, Füh­run­gen oder Inter­views ste­hen die Kura­to­rin­nen und Kura­to­ren Ver­tre­tern der Presse gerne zur Ver­fü­gung. Bitte rich­ten Sie Anfra­gen an: Tel. 0345-7751-526.

18.6. – 12.7.2015

Hei­mat in der Fremde“

Posi­tio­nen aus 5 Jah­ren Istanbul-Stipendium

Kunst­stif­tung des Lan­des Sachsen-Anhalt

Neu­werk 11, 06108 Halle (Saale)

Öff­nungs­zei­ten:

Mi–So 14–18 Uhr

Ein­tritt: 3 Euro, ermä­ßigt 1 Euro

www.kunststiftung-sachsen-anhalt.de

www.burg-halle.de

100.burg-halle.de