DER SCHWAN MIT DER TROMPETE in der Oper Halle - Wiederaufnahme

Opernhaus Halle abends, (c) Thomas Ziegler, Stadt Halle (Saale)
Opernhaus Halle abends, (c) Thomas Ziegler, Stadt Halle (Saale)

Nach dem erfolg­rei­chen Start im ver­gan­ge­nen Jahr ist das außer­ge­wöhn­li­che Fami­li­en­kon­zert »Der Schwan mit der Trom­pete« ab dem 24. Februar 2016 wie­der im Gro­ßen Saal der Oper Halle zu sehen. Die Staats­ka­pelle bringt die erzählte Sin­fo­nie des erfolg­rei­chen US-Komponisten Jason Robert Brown gemein­sam mit Schau­spie­lern des nt und Tha­lia Thea­ter und dem jun­gen Trom­pe­ter Ema­nuel Till zur Aufführung.

»Der Schwan mit der Trom­pete« erzählt die Geschichte des Trom­pe­ter­schwans Louie, der ohne Stimme auf die Welt gekom­men ist. Obwohl er kei­nen Ton von sich geben kann, lässt sich er nicht unter­krie­gen und schließt Freund­schaft mit dem Jun­gen Sam. Die­ser will ihm hel­fen und nimmt den jun­gen Schwan mit in die Schule, wo er Lesen und Schrei­ben lernt. Jedoch ist die Ent­täu­schung groß, als er zu sei­ner Fami­lie zurück­kehrt, da kei­ner der ande­ren Schwäne lesen und schrei­ben kann. Das ist der Augen­blick, in dem Lou­ies Vater all seine Beden­ken ver­gisst und eine Trom­pete stiehlt – ein Instru­ment, das sei­nem Sohn end­lich eine Stimme gibt. Auf einer epi­schen Reise vol­ler Her­aus­for­de­run­gen und Ent­de­ckun­gen fin­det Louie am Ende das Geschenk der Musik und die Liebe sei­nes Lebens. E.B. Whi­tes klas­si­sche Geschichte ver­wan­delt der mehr­fa­che Tony-Award-Gewinner und Kom­po­nist Jason Robert Brown durch seine Musik in ein Sinfoniekonzert-Erlebnis für die ganze Fami­lie. Die Ein­stu­die­rung der deutsch­spra­chi­gen Erst­auf­füh­rung mit der Staats­ka­pelle Halle über­nahm er per­sön­lich und diri­gierte die Pre­miere und zwei wei­tere Vor­stel­lun­gen an der Oper Halle.

Musik: Jason Robert Brown | Adap­tion: Mar­sha Nor­man
Deut­sche Über­set­zung, Kon­zept und Regie: Hans­jörg Zäther
Bühne/Projektion: Sven Voelker

Ter­mine:
Mi., 24.Februar 2016, 10 Uhr |Do., 31.März 2016, 10 Uhr | So., 8.Mai 2016, 11 Uhr | Fr., 3.Juni 2016, 10 Uhr | Mi., 22.Juni 2016, 10 Uhr | Do., 23.Juni 2016, 10 Uhr | Do., 23.Juni 2016, 19.30 Uhr | jeweils im Gro­ßen Saal / Oper Halle

Kar­ten zum Preis von 12,- Euro (erm. 6,- Euro) gibt es an der Theater- und Kon­zert­kasse oder unter 0345 – 5110 777.