MUSIQUES FRANÇAISES – 3. Galeriekonzert zur Sonderausstellung französischer Symbolisten und Postimpressionisten

Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler
Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale), Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

Das dritte Gale­rie­kon­zert der Spiel­zeit am Sonn­tag, den 17. April 2016, 11 Uhr im Kunst­mu­seum Moritz­burg Halle, wid­met sich der Son­der­aus­stel­lung fran­zö­si­scher Sym­bo­lis­ten und Post­im­pres­sio­nis­ten. Das Blä­ser­quin­tett cinq cou­leurs führt Werke von Jac­ques Ibert, Claude-Paul Taf­fa­nel, Darius Mil­haud und Jean Français auf. Die Holz­blas­in­stru­mente mit ihren cha­rak­ter­vol­len, mal impres­sio­nis­tisch flirrenden,

mal eher neo­klas­si­zis­tisch kecken Klang­far­ben wur­den eines der Mar­ken­zei­chen der fran­zö­si­schen Musik um 1900. Spä­ter kamen Ein­flüsse aus Unter­hal­tungs­mu­sik, Jazz oder Caba­ret dazu.

Die musi­zie­ren­den Mit­glie­der von cinq cou­leurs sind:
Elke Lange (Flöte), Tho­mas Ernert (Oboe), Sebas­tian Gette von Poblozki (Kla­ri­nette),
Kay Stö­ckel (Fagott), Katja Borg­grefe (Horn).

So, 17. April 2016 | 11.00 Uhr | Moritz­burg
3. Gale­rie­kon­zert - Beglei­tung zur Son­der­aus­stel­lung fran­zö­si­scher Sym­bo­lis­ten und Post­im­pres­sio­nis­ten
Werke von Claude-Paul Taf­fa­nel, Darius Mil­haud, Jac­ques Ibert, Gabriel Fauré Pavane, Jean Française

Kar­ten zum Preis von 18 € / 9 € erm. hält die Theater- und Kon­zert­kasse bereit.