Premiere: DER NACKTE WAHNSINN - Komödie von Michael Frayn

neues theater Halle (Saale)
neues theater Halle (Saale)

Am Sams­tag, den 7. Mai lädt das neue thea­ter zur Pre­miere von »Der nackte Wahn­sinn« ein. Mit die­sem Stoff gelang dem bri­ti­schen Autor Michael Frayn vor über 30 Jah­ren der ganz große Wurf. Regis­seu­rin Hen­ri­ette Hör­nigk wird diese wun­der­bare Komö­die im Saal des nt insze­nie­ren.
Das 1982 geschrie­bene Thea­ter­stück han­delt davon, wie Schau­spie­ler und ein ver­zwei­fel­ter Regis­seur eine Insze­nie­rung auf die Beine stel­len wol­len und wie die Auf­füh­rung im Lauf der Pro­ben zer­rüt­tet wird.

Das Stück zeigt, was her­aus­kommt, wenn Schau­spie­ler mehr mit ihren pri­va­ten Pro­ble­men als mit dem Thea­ter beschäf­tigt sind.
Die furiose Pro­duk­tion wird immer wie­der über­all dort mit gro­ßem Erfolg auf­ge­führt, wo man Thea­ter und Schau­spie­ler kennt und liebt. Schau­spie­ler, das sind jene son­der­ba­ren Wesen, die eigent­lich ganz nor­male Men­schen sind wie du und ich und die sich trotz­dem frei­wil­lig oder aus Geld­not bei­nahe jeden Abend vor hun­der­ten von Mit­men­schen zur Schau stel­len. Dabei tra­gen sie nicht sel­ten auf­fäl­lige Kos­tüme, zu viel Farbe im Gesicht und schrille Perü­cken. Oft sagen sie mas­sen­weise aus­wen­dig gelernte Texte auf und schei­nen selt­sa­men Spiel­re­geln zu fol­gen: Sie brin­gen Raum und Zeit durch­ein­an­der, töten sich mit stump­fen Schwer­tern, trin­ken Tee als Whisky und Sel­ters als Sekt, sie ren­nen gegen Mau­ern aus Papier und durch­bre­chen unsicht­bare Wände. Und dabei sind Sie nicht ganz bei sich. Aber so ist das Thea­ter: Zusam­men mit den ande­ren Men­schen auf, hin­ter und vor der Bühne ste­hen. Thea­ter ist Men­schen­werk, ist Kom­mu­ni­ka­tion, ist Ver­ab­re­dung, ist Leben. Es ist der nackte Wahn­sinn, so ein Theater.

Regie: Hen­ri­ette Hör­nigk | Aus­stat­tung: Clau­dia Char­lotte Burchard | Dra­ma­tur­gie: Bern­hild Bense, Diet­mar Rah­ne­feld | Mit: Danne Suckel, Alex­an­der Pen­sel, Sonja Ise­mer, Mat­thias Wal­ter, Bet­tina Schnei­der, Peter W. Bach­mann, Harald Höbin­ger, Petra Ehlert, Andreas Range
Wei­tere Ter­mine: So., 8. Mai, 19.30 Uhr | Fr., 27. Mai, 19.30 Uhr | So., 29. Mai, 15 Uhr | Do., 23. Juni, 19.30 Uhr im neuen theater/ Saal
Tickets für die Pre­miere (24,- Euro / erm. 12,- Euro) bzw. für alle wei­te­ren Vor­stel­lun­gen (18,- Euro / erm. 9,- Euro) sind an der Thea­ter und Kon­zert­kasse sowie an der Abend­kasse erhältlich.

Wei­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie auch unter www.buehnen-halle.de