10. Jazz-Sommer - «It’s session time!» im Händel-Haus

Händel-Haus Halle, Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler
Händel-Haus Halle, Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

Die Stif­tung Händel-Haus lädt, in die­sem Jahr bereits zum zehn­ten Mal, in den gro­ßen Hof zum Jazz-Sommer ein (Schlecht­wet­ter­va­ri­ante Glas­halle). In der ein­zig­ar­ti­gen roman­ti­schen Atmo­sphäre unterm Trom­pe­ten­baum in Hal­les Innen­stadt erklin­gen an fünf Sonn­aben­den im Juli und August ver­schie­dene Stil­rich­tun­gen des Jazz. Die Bands kom­men aus Ber­lin, Dres­den, Halle und Leip­zig. Eröff­net wird der Rei­gen durch ein

Wood­stock Pro­gramm – man staune: in A-cappella-Version! Die vier Gesangs­vir­tuo­sen von „Klang­be­zirk“ aus Ber­lin ent­füh­ren die Zuhö­rer in eine Welt vol­ler Auf­bruch, neuer Ideen und Klänge. Es fol­gen latein­ame­ri­ka­ni­sche Rhyth­men im klas­si­schen Trio­for­mat mit „The Shy Boys“ aus Dres­den. Die Leip­zi­ger Jazz­sän­ge­rin Lia Roth mit ihrem Jazz­quar­tett, erst­ma­lig in Halle zu hören, bie­tet im drit­ten Kon­zert des Jazz-Sommers einen abwechs­lungs­rei­chen Abend mit groo­vi­gen Jazz­stan­dards. Jazz­freunde aus Halle dür­fen beim vier­ten Kon­zert end­lich ein­mal auch die legen­däre Band «Sou­th­bound» mit Richy, Scotti, Ecki & Fri­ends im Händel-Hof genie­ßen und last but not least wird das Jugend­jaz­zor­ches­ter Sachsen-Anhalt unter Ans­gar Strie­pens einen ful­mi­nan­ten Schluss­punkt set­zen mit Big-Band-Sound im Breitwandformat.

Ter­mine
16., 23., 30. Juli 2016, jeweils 20 Uhr
6., 13. August 2016, jeweils 20 Uhr
Händel-Haus, Gro­ßer Hof (Regen­va­ri­ante Glashalle)

Tickets
10,00 € (keine Ermä­ßi­gung. Beim Kauf von min­des­tens drei Kar­ten für drei unter­schied­li­che Kon­zerte gibt es im ein­ge­schränk­ten Vor­ver­kauf die Mög­lich­keit einer Reduk­tion um einen Euro pro Karte.)
Reser­vie­rung: Tel. 0345 500 90 103

Wei­tere Ter­mine und Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www.haendelhaus.de