Halle liest mit“ zur Leipziger Buchmesse

Das Lese­fest „Halle liest mit“ vom 15. bis 30. März 2017 läu­tet in Halle die Leip­zi­ger Buch­messe (23. bis 26. März) ein. Das 16-tägige hal­le­sche Lese­fest hält bereit: 31 Lesun­gen (auch sechs Lesun­gen für Kin­der und Jugend­li­che am 23., 24. und 30. März) mit 52 Auto­ren an 22 teil­weise aus­ge­fal­le­nen Lese­or­ten in Halle und die Aus­stel­lung „Das ist ein Bild. Das ist kein Bild.“ in der Burg Gale­rie am Volks­park. Neben bereits erprob­ten Lesefest-Orten wird erst­mals in das Raub­tier­haus des Berg­zoos, in den Club Sand­berg, eine Studenten-Küche oder in ein pri­va­tes Wohn­zim­mer gela­den. Zudem wer­den zwei Lese­büh­nen mit elf Auto­ren gebo­ten – „Glanz und Glo­ria“ (Do., 16.März, 20:30 Uhr, Club Sand­berg) und „Drun­ken Rea­ding“ (Fr., 24. März, 19:30 Uhr, Kaf­fee­schup­pen). Die „4. Kri­mi­n­acht im Land­ge­richt“ – Publi­kums­lieb­ling der Lese­reihe – bie­tet sie­ben Krimi-Lesungen (Mi., 22. März, ab 19:00 Uhr, Land­ge­richt Halle). Es laden ins Land­ge­richt vor: Zorn-Autor Ste­phan Lud­wig, Peter Godaz­gar und Ralf Kramp, Tho­mas Galli, Ste­fa­nie Gregg, Lutz C. Frey, Oli­ver Dig­gel­mann und Peter Splitt. Der Vor­ver­kauf für die Kri­mi­n­acht und die Lesung mit Cle­mens Meyer star­tet ab Don­ners­tag, 2. März 2017 in Hal­les Tourist-Information.

Wei­tere Tipps: Cle­mens Meyer liest aus sei­nen Erzäh­lun­gen „Die stil­len Tra­ban­ten“ (Sa., 25. März, 19:00 Uhr, Kon­zert­halle Ulrichs­kir­che). Johann von Bülow, bekann­ter Fernseh- und Theater-Schauspieler, besucht Halle und liest aus „Loriot – Der ganz offene Brief“ (Sa., 18. März, 20:00 Uhr, Oper Halle).

Im sieb­ten Jahr stimmt das kleine Lese­fest in der Hän­delstadt Halle auf die Buch­messe in Leip­zig ein. Par­al­lel wirbt die Hän­delstadt Halle (Saale) gemein­sam mit acht hal­le­schen Ver­la­gen auf der
Leip­zi­ger Buch­messe in der groß­zü­gi­gen „hallesaale*-Lounge“ (Halle 5, Stand F 311). Damit gelingt ein lite­ra­ri­scher Brü­cken­schlag zwi­schen Leip­zig und Halle.
Das Lite­ra­tur­fest orga­ni­siert die Stadt­mar­ke­ting Halle (Saale) GmbH / Stadt Halle (Saale) in Koope­ra­tion mit der Leip­zi­ger Buch­messe und wei­te­ren hal­le­schen Part­nern. Medi­en­part­ner ist erst­mals der Hörfunk-Sender „MDR Kultur“.

Das Pro­gramm­heft zum Lese­fest „Halle liest mit“ liegt in der hal­le­schen Tourist-Information und wei­te­ren öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen, Knei­pen, Cafés und Restau­rants in Halle aus.

Ein­tritts­kar­ten sind an der Abend­kasse des jewei­li­gen Ver­an­stal­tungs­or­tes erhält­lich. Tickets für die „4. Kri­mi­n­acht im Land­ge­richt“ und die Lesung mit Cle­mens Meyer sind im Vor­ver­kauf erhält­lich in der Tourist-Information Halle (Saale).

Kar­ten­ver­kauf (ab 2. März):
4. Kri­mi­n­acht im Land­ge­richt (8,00 Euro) & Lesung Cle­mens Meyer (5,00 Euro)
Tourist-Information Halle (Saale) / Markt­platz 13 / 06108 Halle (Saale)
Tel.: 03 45-122 99 84 / E-Mail:

Ein­tritts­kar­ten für die Leip­zi­ger Buch­messe sind eben­falls in der Tourist-Information Halle erhält­lich. Hin- und Rück­fahrt am Besuchs­tag mit dem Mit­tel­deut­schen Ver­kehrs­ver­bund (MDV) ist inklusive.