Bühnen Halle: Premieren und Konzerte im Dezember

Bühnen Halle

Pre­mie­ren über Pre­mie­ren und fan­tas­ti­sche Kon­zer­te … im Dezem­ber wer­den wie­der vie­le weih­nacht­li­che Klas­si­ker gezeigt. Und Thea­ter zum Ver­schen­ken gibt’s natür­lich auch:

Oper

Mit HÄNSEL UND GRETEL von Engel­bert Hum­per­dinck wird ab Diens­tag, 2. Dezem­ber die mär­chen­haf­te Vor­weih­nachts­zeit ein­ge­läu­tet.

Für Lieb­ha­ber von Vokal­kon­zer­ten gibt es in der Rei­he BELLE VOCI - LIEDER UND LITERARISCHES am Don­ners­tag, den 4. Dezem­ber, 20.30 im Opern­ca­fé die Mög­lich­keit sowohl Weih­nachts­brie­fen deut­scher Dich­ter als auch Lie­dern u.a. von Engel­bert Hum­per­dinck, Hugo Wolff und Max Reger zu lau­schen.

Natür­lich zeigt das Bal­lett Ros­sa ab dem 10. Dezem­ber den lie­be­voll insze­nier­ten Klas­si­ker DER NUSSKNACKER - EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE, der durch Tschai­kow­skis Musik, gespielt von der Staats­ka­pel­le Hal­le, zu einem beson­de­ren Erleb­nis für die gan­ze Fami­lie wird.

Staats­ka­pel­le

Drei rus­si­sche Kom­po­nis­ten sind im 3. SINFONIEKONZERT am 7. und 8. Dezem­ber zu hören, die sich auf ganz unter­schied­li­che Art musi­ka­lisch mit der uner­träg­li­chen Situa­ti­on in ihrem Hei­mat­land aus­ein­an­der gesetzt haben. Rodi­on Scht­sche­drin, Alfred Schnitt­ke und Pjotr I. Tschai­kow­ski. Neben die­sem doch erns­te­ren The­ma hält die Staats­ka­pel­le wie in jedem Jahr aber auch wie­der vie­le weih­nacht­li­che Kon­zer­te bereit.

neu­es thea­ter

Im neu­en thea­ter kann sich das Publi­kum mit EINE WEIHNACHTSGESCHICHTE auf das fro­he Fest der Lie­be und Besinn­lich­keit ein­stim­men. Charles Dickens´ Weih­nachts­klas­si­ker über die wun­der­sa­me Meta­mor­pho­se des gie­ri­gen Geschäfts­manns Ebenee­zer Scroo­ge, der in der Weih­nachts­nacht von drei Geis­tern heim­ge­sucht wird, die ihn in die Ver­gan­gen­heit, die Gegen­wart und die Zukunft füh­ren, begeis­tert das hal­le­sche Publi­kum auf­grund der gro­ßen Nach­fra­ge bereits das drit­te Jahr in Fol­ge.

Pup­pen­thea­ter

Jeweils drei Mal kön­nen Sie DER BESUCH DER ALTEN DAME mit Publi­kums­lieb­ling Ursu­la Wer­ner in der Hauptol­le bei uns erle­ben! DER SELTSAMSTE FALL DES DR. E.T.A HOFFMANN war­tet mit Kam­mer- sän­ge­rin Rome­lia Lich­ten­stein auf Ihren Besuch! Im KONZERT FÜR EINE TAUBE SEELE steht die gefei­er­te Pia­nis­tin Ragna Schir­mer mit unse­ren Pup­pen­spie­lern auf der Büh­ne. (Am 28.12. in unse­rer neu­en Rei­he für Senio­ren ab 15.00 Uhr). Drei unver­gess­li­che Aben­de in der Vor­weih­nachts­zeit.

Tha­lia Thea­ter

Das Tha­lia Thea­ter erfreut die Her­zen der klei­nen und gro­ßen Zuschau­er mit dem Klas­si­ker DREI HASELNÜSSE FÜR ASCHENBRÖDEL nach dem berühm­ten Mär­chen der tsche­chi­schen Auto­rin Bože­na Nĕm­co­vá und dem Film­stu­dio Prag-Kult­film aus dem Jah­re 1973. In der lie­be­vol­len Insze­nie­rung ist das kom­plet­te Ensem­ble des Tha­lia Thea­ters und das Kin­der­bal­lett auf der Hal­len­ser Opern­büh­ne zu erle­ben.

Thea­ter schen­ken!

Sie möch­ten Ihren Liebs­ten eine ganz beson­de­re Freu­de machen? Dann über­ra­schen Sie sie doch mit einem gemein­sa­men Thea­ter­be­such!

In die­sem Jahr hal­ten die Büh­nen Hal­le wie­der ein beson­de­res Ange­bot für Sie bereit: Beim Kauf von vier Kar­ten für eine Vor­stel­lung erhal­ten Sie in der Vor­weih­nachts­zeit die fünf­te Kar­te gra­tis dazu. Das Ange­bot gilt für aus­ge­wähl­te Vor­stel­lun­gen.

Alle wei­te­ren Infor­ma­tio­nen fin­den Sie hier.