Meckelsche Sammlungen sind national wertvolles Kulturgut

Martin-Luther-Universität, Universitätsplatz, Foto Stadt Halle, Th. Ziegler

Die Meckel­schen Samm­lun­gen der Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät Hal­le-Wit­ten­berg (MLU) im Insti­tut für Ana­to­mie und Zell­bio­lo­gie gehö­ren zu den größ­ten ana­to­mi­schen Samm­lun­gen in Euro­pa. Ab sofort sind sie beson­ders geschützt durch die Auf­nah­me in das „Ver­zeich­nis natio­nal wert­vol­les Kul­tur­gut“.

Die MLU ver­fügt damit als ein­zi­ge Insti­tu­ti­on in Sach­sen-Anhalt über ins­ge­samt sechs Kul­tur­gü­ter, alle­samt Uni-Samm­lun­gen oder Tei­le dar­aus. Unter den Uni­ver­si­tä­ten in Deutsch­land nimmt sie damit eben­falls eine Spit­zen­po­si­ti­on ein.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie unter www.pr.uni-halle.de