Laborbesuche und Schnuppervorlesungen - Zukunftstag an der Uni Halle

Martin-Luther-Universität, Universitätsplatz, Foto Stadt Halle, Th. Ziegler

Die Mar­tin-Luther-Uni­ver­si­tät Hal­le-Wit­ten­berg (MLU) lädt am Don­ners­tag, 28. April 2016, Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 8. bis 10. Klas­se zum Zukunfts­tag ein. An die­sem Tag erhal­ten Mäd­chen und Jun­gen Ein­bli­cke in ver­schie­de­ne Stu­di­en­rich­tun­gen und kön­nen sich auch prak­tisch aus­pro­bie­ren. Eine Anmel­dung für die rund 150 Plät­ze ist noch mög­lich.

Den inter­es­sier­ten Schü­lern wer­den unter ande­ren Fächer, wie Geo­wis­sen­schaf­ten, Mathe­ma­tik, Che­mie und Infor­ma­tik durch pra­xis­na­he Ange­bo­te näher­ge­bracht. Auf dem Pro­gramm ste­hen kur­ze Vor­le­sun­gen, ein Besuch des Com­pu­ter­pools und des Schü­ler­la­bors sowie ein Rund­gang durch den Geo­lo­gi­schen Gar­ten. Im Simu­la­ti­ons­zen­trum der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät kön­nen die Schü­ler in den Berufs­all­tag des medi­zi­ni­schen Per­so­nals hin­ein­schnup­pern.

Neben tech­ni­schen und natur­wis­sen­schaft­li­chen Ange­bo­ten wer­den auch Ver­an­stal­tun­gen zu Kul­tur und Spra­che ange­bo­ten. So kön­nen sich kul­tu­rell und sprach­lich inter­es­sier­te Schü­ler über die Roma­nis­tik sowie die Euro­pa- und Ame­ri­ka­stu­di­en infor­mie­ren. Ob die Schü­ler für den Leh­rer­be­ruf geeig­net sind, kön­nen sie selbst mit Hil­fe eines com­pu­ter­ge­stütz­ten Test­ver­fah­rens am Zen­trum für Leh­rer­bil­dung prü­fen.

Auch die Aus­bil­dungs­be­ru­fe an der MLU kön­nen die Mäd­chen und Jun­gen an die­sem Tag ken­nen­ler­nen. Das Aus­bil­dungs­zen­trum für Gesund­heits­fach­be­ru­fe der Uni­ver­si­täts­kli­nik stellt sich mit den Berei­chen Geburts­hil­fe, Logo­pä­die und Gesund­heits- und Kin­der­kran­ken­pfle­ge vor. Zudem wird über Beru­fe wie Medi­en­ge­stal­ter, Fein­werk­me­cha­ni­ker oder Tier­wirt infor­miert.

Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zu den Ver­an­stal­tun­gen und das Kon­takt­for­mu­lar zur Anmel­dung gibt es unter: Zukunfts­tag Uni Hal­le. Anmel­dun­gen sind bis zum 15. April 2016 mög­lich.