Christina Aus der Au zu Gast in den Franckeschen Stiftungen

Im Refor­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um 2017 wird der Evan­ge­li­sche Kir­chen­tag nicht nur in Ber­lin und Wit­ten­berg, son­dern auch in acht wei­te­ren Städ­ten statt­fin­den, dar­un­ter in Hal­le. Die renom­mier­te Schwei­zer Theo­lo­gin Chris­ti­na Aus der Au ist Prä­si­den­tin des Deut­schen Evan­ge­li­schen Kir­chen­ta­ges und somit obers­te Reprä­sen­tan­tin die­ses außer­ge­wöhn­li­chen Fes­t­er­eig­nis­ses in Mit­tel­deutsch­land. Aus der Au ist am 5. April ab 18.00 Uhr zu Gast im Hal­len­ser Gespräch und stellt sich den Fra­gen von Fried­rich Kra­mer, Evan­ge­li­sche Aka­de­mie Sach­sen-Anhalt e. V. Was treibt sie an? Wel­che Refor­ma­to­ren ste­hen Sei­te an Sei­te in ihrem Büro? Und was pas­siert, wenn christ­li­che und säku­la­re Welt­sicht auf­ein­an­der­pral­len?

Mitt­woch, 5. April 2017 um 18 Uhr
Francke­sche Stif­tun­gen I Francke­platz 1, Haus 43 I Paul Raa­be Saal