1. Kammermusik am 27. August im Händel-Haus Halle

Staatskapelle Halle_(c) Falk Wenzel
Staatskapelle Halle_(c) Falk Wenzel

Zu Beginn der Kam­mer­mu­sik-Rei­he im Hän­del-Haus wer­den drei Mit­glie­der der Staat­ka­pel­le Hal­le am Sonn­tag, den 27. August um 11:00 Uhr ein Kon­zert mit sel­te­nen Wer­ken zum Teil unbe­kann­ter Kom­po­nis­ten prä­sen­tie­ren. In der unge­wöhn­li­chen Beset­zung von Horn (Kat­ja Borggre­fe), Vio­li­ne (Doro­t­hée Strom­berg) und Har­fe (Ursu­la Heins) wer­den Wer­ke von

Joseph May­se­der, Franz Strauss, Bar­ba­ra Hel­ler, Camil­le Saint-Saëns, Jan Koe­t­sier, Jules Mas­se­n­et und Clau­de Debus­sy zu hören sein.
Das nächs­te Kon­zert die­ser Rei­he fin­det am 17. Sep­tem­ber im Hän­del-Haus statt und lädt zu Wer­ken von Beet­ho­ven, Brahms und Dvořák ein.

Kar­ten für 16,- Euro/ erm. 8,- Euro sind an der Thea­ter- und Kon­zert­kas­se (Gro­ße Ulrich­stra­ße 51, Hal­le) oder unter Tel. +49 (0) 345 / 55 10 777 erhält­lich.
Bis 27. August 2017 ist die Thea­ter­kas­se von mon­tags bis frei­tags von 10 Uhr bis 16 Uhr geöff­net.

Wei­te­re Infor­ma­ti­nen unter www.buehnen-halle.de