Vormerken: Werkleitz Festival 2017 - Nicht mehr, noch nicht

Werkleitz Festival 2017 - nicht mehr, noch nicht
Werkleitz Festival 2017 - nicht mehr, noch nicht; Foto Werkleitz

Das Werk­leitz Fes­ti­val 2017 ‚Nicht mehr, noch nicht‘ fin­det vom 21. Okto­ber bis 3. Novem­ber 2017 statt. Dies­jäh­ri­ges Fes­ti­val­zen­trum ist das der­zeit leer­ste­hen­de Laden­lo­kal in der Gro­ßen Ulrich­stra­ße 12 in der Innen­stadt von Hal­le (Saa­le). Der Titel Nicht mehr, noch nicht ver­an­schau­licht ein Zwi­schen­sta­di­um inner­halb anhal­ten­der Stadt­ent­wick­lungs­pro­zes­se.

Mit Work­shops und Impuls­bei­trä­gen aus Theo­rie und Pra­xis zur Situa­ti­on der Stadt rich­tet sich das Fes­ti­val an Bewoh­ner, Nut­zer und Akteu­re um im gemein­sa­men Gespräch Per­spek­ti­ven für unse­re Städ­te ent­wer­fen zu kön­nen. Das mehr­tei­li­gen Film­pro­gramm stellt die Fra­ge, wel­che städ­ti­schen Frei­räu­me heu­te bestehen, wie sie gemein­wohl­ori­en­tiert erhal­ten oder erstrit­ten wer­den kön­nen. Ein wei­te­rer Aspekt ist die Bezie­hung der wach­sen­den Metro­po­len zu dem sie umge­ben­den länd­li­chen Raum.

In der Aus­stel­lung in der Gro­ßen Ulrich­stra­ße 12 wer­den aus­ge­wähl­te his­to­ri­sche und zeit­ge­nös­si­sche Fil­me als instal­la­ti­ve Vari­an­te zu den The­men Stadt­ent­wick­lung, städ­ti­sche All­ge­mein­gü­ter und Boden­po­li­tik sowie Por­träts inter­na­tio­na­ler städ­ti­scher Akteu­re und Initia­ti­ven gezeigt.

Zu jedem Nach­den­ken über Stadt gehört das Rau­schen einer Groß­stadt­sin­fo­nie hin­zu, die im Musik-Per­for­mance­pro­gramm des Werk­leitz Fes­ti­vals ihren Aus­druck fin­det. In Kon­zer­ten, DJ Sets und Sound Walks wid­met es sich urba­nen Klang­land­schaf­ten.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Fes­ti­val und Pro­gramm fin­den Sie unter werkleitz.de/nicht-mehr-noch-nicht