Halle liest mit“ zur Leipziger Buchmesse

Das Lese­fest „Hal­le liest mit“ vom 12. bis 21. März 2018 läu­tet in Hal­le die Leip­zi­ger Buch­mes­se (15. bis 18. März) ein. Das 10-tägi­ge hal­le­sche Lese­fest hält bereit: 25 Lesun­gen (auch vier Lesun­gen für Kin­der und Jugend­li­che am 15. und 16. März) mit 25 Auto­ren an 10 teil­wei­se aus­ge­fal­le­nen Lese­or­ten in Hal­le und die Aus­stel­lung „Text3 Stu­den­ti­sche Arbei­ten und Gast­bei­trä­ge zum Ver­hält­nis Text / Kör­per / Raum“ in der Burg Gale­rie am Volks­park. Die „5. Kri­mi­nacht im Land­ge­richt“ – Publi­kums­lieb­ling der Lese­rei­he – bie­tet sie­ben Kri­mi-Lesun­gen (Mi., 14. März, ab 19:00 Uhr, Land­ge­richt Hal­le). Es laden ins Land­ge­richt vor: Zorn-Autor Ste­phan Lud­wig, Peter Godaz­gar und Ralf Kramp, Car­la Maria Hein­ze, Ellen Sand­berg, Jan-Chris­toph Nüse, Tim Her­den und V. S. Ger­ling. Kri­mi­lieb­ha­ber wer­den sich außer­dem über die Lesung von und mit Sebas­ti­an Fit­zek freu­en (Sa., 17. März, 19:30 Uhr, Löwen­ge­bäu­de der Mar­tin-Luther Uni­ver­si­tät).

Wei­te­re Tipps: Im Rah­men der Rei­he Lite­ra­tur im Volks­park liest Peter Stamm aus „Die sanf­te Gleich­gül­tig­keit der Welt“ (Mi., 14. März, 19:30 Uhr, Volks­park Hal­le). Jörg Mage­nau liest im neu­en Lie­te­ra­tur­haus Hal­le aus „Best­sel­ler. Bücher die wir lieb­ten – und was sie über uns ver­ra­ten“ (Do. 15. März, 20 Uhr, Lite­ra­tur­haus Hal­le). In der Hal­lo­ren Scho­ko­la­den­fa­brik kann man sich den Abend mit Sonya Kraus und ihrem Buch „Bau­stel­le Blöd­mann – Und heu­te brin­ge ich ihn um“ ver­sü­ßen (Fr. 16. März, 18 Uhr) und zur Eröff­nung der Jah­res­aus­stel­lung der Francke­schen Stif­tun­gen spricht der bekann­te Rei­se­schrift­stel­ler Ili­ja Tro­ja­now „Über das Rei­sen“.

Im ach­ten Jahr stimmt das klei­ne Lese­fest in der Hän­del­stadt Hal­le auf die Buch­mes­se in Leip­zig ein. Par­al­lel wirbt die Hän­del­stadt Hal­le (Saa­le) gemein­sam mit acht hal­le­schen Ver­la­gen auf der
Leip­zi­ger Buch­mes­se in der groß­zü­gi­gen „hallesaale*-Lounge“ (Hal­le 5, Stand F 311). Damit gelingt ein lite­ra­ri­scher Brü­cken­schlag zwi­schen Leip­zig und Hal­le.
Das Lite­ra­tur­fest orga­ni­siert die Stadt­mar­ke­ting Hal­le (Saa­le) GmbH/Stadt Hal­le (Saa­le) in Koope­ra­ti­on mit der Leip­zi­ger Buch­mes­se und wei­te­ren hal­le­schen Part­nern. Medi­en­part­ner ist der Hör­funk-Sen­der „MDR Kul­tur“.

Das Pro­gramm­heft zum Lese­fest „Hal­le liest mit“ liegt in der hal­le­schen Tou­rist-Infor­ma­ti­on und wei­te­ren öffent­li­chen Ein­rich­tun­gen, Knei­pen, Cafés und Restau­rants in Hal­le aus.

Ein­tritts­kar­ten sind an der Abend­kas­se des jewei­li­gen Ver­an­stal­tungs­or­tes erhält­lich. Tickets für die „5. Kri­mi­nacht im Land­ge­richt“ und die Lesung mit Sebas­ti­an Fit­zek sind im Vor­ver­kauf erhält­lich in der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Hal­le (Saa­le), Markt­platz 13, 06108 Hal­le (Saa­le).

Ein­tritts­kar­ten für die Leip­zi­ger Buch­mes­se sind eben­falls in der Tou­rist-Infor­ma­ti­on Hal­le erhält­lich. Hin- und Rück­fahrt am Besuchs­tag mit dem Mit­tel­deut­schen Ver­kehrs­ver­bund (MDV) ist inklu­si­ve.