Aktuell

  • Kunstmuseum Moritzburg: Original bis … Fälschungen zwischen Faszination und Betrug

    21. November 2014

    Das Kunst­mu­seum Moritz­burg Halle (Saale) stellt in die­ser umfas­sen­den Form erst­mals in Deutsch­land das Phä­no­men Kunst­fäl­schung vor. Im Kern ste­hen drei legen­däre Fälle, die in den Jah­ren 1932, 1947 und 2012 auf­ge­deckt wurden.

    Fäl­schun­gen ent­ste­hen im Ver­bor­ge­nen. Gel­ten sie noch als Ori­gi­nale, wer­den sie bewun­dert und ver­ehrt, sind sie als Fäl­schun­gen ent­larvt, ver­schwin­den sie in den Depots der Museen oder den Asser­va­ten­kam­mern der Poli­zei. Die Aus­stel­lung zeigt die Cor­pora Delicti und wirft Licht auf die­ses Phä­no­men der Wirtschaftskriminalität.

    René Magritte, Spiegelbild, Fälschung, Foto: Hendrik Schulze-Kalthoff

    mehr …

  • Welterbe-Abend II in den Franckeschen Stiftungen: Hörspaziergang durch das nominierte Welterbe

    20. November 2014

    Die Francke­schen Stif­tun­gen laden ein zum Welterbe-Abend 2.0: von www.francke-halle.de Datei auf das pri­vate Audio­ge­rät DOWNLOADEN, Kopf­hö­rer EINSTÖPSELN und zum His­to­ri­schen Wai­sen­haus KOMMEN

    anschlie­ßend: gesel­li­ges Bei­sam­men­sein am Francke-Denkmal mit dem UNESCO-Beauftragten Prof. Dr. Hol­ger Zaun­stöck, mode­riert von Theo Lies

    Don­ners­tag, 20. Novem­ber 2014 | 18 Uhr | Treff­punkt: His­to­ri­sches Wai­sen­haus I Ein­tritt frei

    Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

    mehr …

  • Theater Schaustelle zeigt „Frerk – Du Zwerg!“ von Finn Ole Heinrich, Gewinner des deutschen Jugendbuchpreises 2012

    20. November 2014

    Frerk hat flumpe Ideen, und eigene Wör­ter dafür. Lei­der will die kei­ner hören. Die Mut­ter hat Angst. Vor allem, was Spaß macht. Der Vater sagt lie­ber gleich gar nichts. Freunde hat er auch keine. Frerk will einen Hund. Statt­des­sen fin­det er … Ja? Hehe … Das wird noch nicht verraten!

    mehr …

  • Die 12. IMPRONALE lockt internationale Größen der Improvisationstheaterszene nach Halle

    20. November 2014

    Vom 27. bis 30. Novem­ber atmet Halle an der Saale wie­der Fes­ti­val­luft, wenn die 12. IMPRONALE die Stadt mit garan­tiert ein­ma­li­ger Büh­nen­kunst ver­zau­bert. Aus Frank­reich, Kanada, der Schweiz, Öster­reich und ganz Deutsch­land rei­sen sie an: Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter­spie­ler und -musi­ker, die ein­mal mehr zei­gen, wie viel­fäl­tig ihre Kunst ist.

    Schmidts Katzen, Foto: Leif Obornik

    mehr …

  • Franckesche Stiftungen: Hallenser Gespräch mit Ulrich von Bismarck und Christoph von Katte

    14. November 2014

    Beglei­tend zur Jah­res­aus­stel­lung der Francke­schen Stif­tun­gen „Mit gött­li­cher Güte geadelt. Adel und Pie­tis­mus im Spie­gel der fürst­li­chen Samm­lun­gen Stolberg-Wernigerode“ wid­met sich das „Hal­len­ser Gespräch“ am 18. Novem­ber adli­gem Selbst­ver­ständ­nis heute. Zu Gast sind Ulrich von Bis­marck und Chris­toph von Katte. Sie gehö­ren zu jenen Adels­fa­mi­lien, die nach der Wende nach Ost­deutsch­land zurück­ge­kehrt sind und sich hier seit­dem gesell­schaft­lich engagieren.

    Christian Ernst zu Stolberg-Wernigerode (1691-1771) war einer der größten adligen Unterstützer August Hermann Franckes.

    mehr …

  • Musikalische Kriminalgeschichte am 15. November im Händel-Haus

    11. November 2014

    Gute Nach­rich­ten für Kri­mi­freunde: Bereits einen Tag vor dem „Tat­ort“ im Ers­ten kann man im Händel-Haus live und haut­nah Zeuge einer Kri­mi­nal­ge­schichte wer­den: Am 15. Novem­ber um 18:00 Uhr prä­sen­tiert das Ensem­ble Klin­ge­kunst eine musi­ka­li­sche Kri­mi­nal­ge­schichte der Erzäh­lung „… Denn du weißt die Stunde nicht!“ von Caro­line Schol­zen, die auf einer wah­ren Bege­ben­heit beruht.

    Ensemble Klingekunst

    mehr …

  • Uni Halle zählt erneut zu den Top Ten der gründerfreundlichsten Hochschulen in Deutschland

    10. November 2014

    Der heute ver­öf­fent­lich­ten Grün­dungs­ra­dar des Stif­ter­ver­bands für die Deut­sche Wis­sen­schaft plat­ziert die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) erneut in den Top Ten der grün­der­freund­lichs­ten Hoch­schu­len Deutsch­lands. An dem bun­des­weit durch­ge­führ­ten Ver­gleich der Akti­vi­tä­ten in der Grün­dungs­för­de­rung betei­lig­ten sich 254 deut­sche Hoch­schu­len. Bewer­tet wird die MLU mit einer Stu­die­ren­den­zahl von über 19.600 in der Ver­gleichs­gruppe der gro­ßen Hoch­schu­len der Repu­blik. Bereits die Erhe­bung des Stif­ter­ver­ban­des 2012 sah die Uni­ver­si­tät Halle in der ers­ten Liga der Grün­der­hoch­schu­len. In den ein­zel­nen The­men­fel­dern konnte sie ihre gute Posi­tio­nie­rung hal­ten oder verbessern.

    Martin-Luther-Universität, Universitätsplatz, Foto Stadt Halle, Th. Ziegler

    mehr …

  • Mobiler Foto-Box-Wohnanhänger für UNESCO-Unterstützung gesucht

    07. November 2014

    Mit der Foto­ak­tion „Wer, wenn nicht wir“ hat das Stadt­mar­ke­ting Halle die Francke­schen Stif­tun­gen beim Bewer­bungs­pro­zess um den Titel UNESCO-Welterbe aktiv unter­stützt. Ab Dezem­ber 2014 star­tet auch hier eine neue Phase: Eine Foto-Box auf Rädern wird auf Tour gehen, um noch viele Welterbe-Botschafter-Stimmen via Fotos einzusammeln.

    mehr …

  • Bühnen Halle: Premieren und Konzerte im November

    03. November 2014

    Pre­mie­ren über Pre­mie­ren und fan­tas­ti­sche Kon­zerte … im Novem­ber geht es rund auf den Büh­nen Halle! Gleich sie­ben Neu­pro­duk­tio­nen kön­nen Sie in die­sem Monat an den Häu­sern erleben:

    mehr …

  • Franckesche Stiftungen: Finissage der Kabinettausstellung „Mit Gott für Kaiser und Vaterland“

    30. Oktober 2014

    Zur Finis­sage der Kabi­nett­aus­stel­lung „Mit Gott für Kai­ser und Vater­land“ bringt die von Michael Zach­cial gegrün­dete Gruppe „Die Grenz­gän­ger“ ver­ges­sen geglaubte Reime und Melo­dien aus der Zeit zwi­schen 1914 und 1918 zu Gehör. Die Kul­tur­bot­schaf­ter der Goethe-Institute haben zusam­men mit 50 frei­wil­li­gen Hel­fern fast 3000 Lie­der des Deut­schen Volks­lie­d­ar­chivs in Frei­burg aus­ge­wer­tet und vom Staub der letz­ten hun­dert Jahre befreit.

    Zeitgenössische Aufnahme aus dem Kriegslazarett in der Oberrealschule. Foto: Franckesche Stiftungen

    mehr …