Aktuell

  • Stadtsingechor zu Halle mit der Staatskapelle Halle: Benjamin Britten: War Requiem op. 66 (Knabenchor)

    22. April 2015

    Dem eng­li­schen Kom­po­nis­ten Ben­ja­min Brit­ten gelang mit »War Requiem« op. 66 ein bedeu­ten­der Bei­trag zur Tra­di­tion der eng­li­schen Chor­mu­sik. Anläss­lich der wie­der errich­te­ten Kathe­drale von Coven­try, die im Zwei­ten Welt­krieg durch deut­sche Luft­an­griffe zer­stört wor­den war, wurde das Requiem dort im Mai 1962 mit über­wäl­ti­gen­dem Erfolg urauf­ge­führt. Brit­tens ver­tonte hier­für den Text der latei­ni­schen Toten­messe (inter­pre­tiert von Sopran, Chor und Orches­ter), ließ die trös­ten­den Pas­sa­gen des latei­ni­schen Texts vom Kna­ben­chor mit Orgel­be­glei­tung sin­gen und fügte erschüt­ternde eng­lisch­spra­chige Kriegs­ge­dichte von Wil­fried Owen hinzu (inter­pre­tiert von Tenor, Bari­ton und Kam­mer­or­ches­ter). Lau­schen Sie am 4. Mai u.a. dem Stadt­sin­ge­chor zu Halle bei der Auf­füh­rung in der Georg-Friedrich-Händel-Halle.

    Foto: Theater, Oper und Orchester GmbH
Copyright: Gert Kiermeyer

    mehr …

  • Industriegebietskinder - Jugendtheaterfestival im Gasometer

    16. April 2015

    Vom 29. Mai bis 7. Juni 2015 fin­det erst­ma­lig das Jugend­thea­ter­fes­ti­val INDUSTRIEGEBIETSKINDER im GASOMETER HALLE statt. Im Zen­trum des Fes­ti­vals ste­hen drei Insze­nie­run­gen zu ehe­mals wich­ti­gen Indus­trie­stand­or­ten: Halle-Neustadt (Che­mie­ar­bei­ter­stadt), Berlin-Oberschöneweide (Elek­tro­in­dus­trie), Dortmund-Hörde (Stahl­in­dus­trie). Große Arbeit­ge­ber präg­ten einst die Lebens­wel­ten ihrer Stand­orte ebenso wie die Bio­gra­fien ihrer Arbei­ter. Aus pro­duk­ti­ven Betrie­ben und Fabri­ken sind Bra­chen gewor­den. Ver­blie­ben sind die damals Werk­tä­ti­gen – heute Rentner.

    mehr …

  • Professoren und Professorinnen der BURG aus Kunst und Design… gestalten, graben, haben Spaß, interpretieren…

    15. April 2015

    Pro­fes­so­ren und Pro­fes­so­rin­nen prä­gen eine Kunst­hoch­schule maß­geb­lich, indem sie für die Gestal­tung von For­schung und Aus­bil­dung ver­ant­wort­lich sind. Sie sind Leh­rer, Künst­ler, Vor­bil­der, Gestal­ter, Freunde, For­scher, Men­to­ren, Kri­ti­ker, Den­ker, Betrach­ter. Den­noch wer­den sie nur ver­ein­zelt mit ihren eige­nen Wer­ken sicht­bar. Zum ers­ten Mal sind nun anläss­lich des Jubi­lä­ums alle an der BURG leh­ren­den Pro­fes­so­ren in einer Gesamt­schau ver­eint und zei­gen neu ent­stan­dene Arbei­ten und rele­vante Leh­rer­geb­nisse aus Kunst und Design, dabei Expo­nate von Male­rei bis Spiel­haus, von Skulp­tur bis Open-Space-Büromöbel, von Pla­kat bis Videoinstallation.

    mehr …

  • Assoziationsraum Wunderkammer - Zeitgenössische Künste zur Kunst- und Naturalienkammer der Franckeschen Stiftungen

    15. April 2015

    Ein ein­zig­ar­ti­ges Aus­stel­lungs­er­leb­nis ver­spricht die Aus­stel­lung „Asso­zia­ti­ons­raum Wun­der­kam­mer“ im His­to­ri­schen Wai­sen­haus der Francke­schen Stif­tun­gen. Die ein­zige voll­stän­dig erhal­tene baro­cke Wun­der­kam­mer im Dach­ge­schoss des Gebäu­des erlaubt das Stu­dium einer Welt­er­fah­rung, die mit der zuneh­men­den Spe­zia­li­sie­rung der Wis­sen­schaf­ten seit dem 18. Jahr­hun­dert ver­lo­ren gegan­gen ist. 17 renom­mierte, inter­na­tio­nal agie­rende Alumni der Burg Gie­bi­chen­stein Kunst­hoch­schule Halle lie­ßen sich von den Ord­nungs­prin­zi­pien, Gedan­ken­räu­men und Bil­dern der Wun­der­kam­mern anre­gen. Am his­to­ri­schen Ort, direkt in der Wun­der­kam­mer der Francke­schen Stif­tun­gen, und in den Aus­stel­lungs­räu­men des His­to­ri­schen Wai­sen­hau­ses zei­gen sie ihre in Aus­ein­an­der­set­zung mit inter­na­tio­nal ver­or­te­ten Künst­le­rIn­nen und Gestal­te­rIn­nen ent­stan­de­nen Werke.

    Foto: Jens Schlüter

    mehr …

  • Francke-Feier 2015

    19. März 2015

    Zur Francke-Feier 2015 laden die Francke­schen Stif­tun­gen wie­der in die Schul­stadt August Her­mann Franckes ein und geden­ken damit des Geburts­ta­ges des Stif­tungs­grün­ders. Das Fest­wo­chen­ende emp­fängt Gäste aus ganz Deutsch­land, Fami­lien, Schul­klas­sen und Hort­grup­pen mit einem viel­sei­ti­gen Pro­gramm. Einer der Höhe­punkte ist die Fest­ver­an­stal­tung am 21. März 2015 um 11 Uhr, bei der der Minis­ter­prä­si­dent des Lan­des Sachsen-Anhalt, Dr. Rei­ner Haseloff, im Freylinghausen-Saal das Jahr der UNESCO-Bewerbung der Francke­schen Stif­tun­gen eröffnet.

    Mit der Francke-Feier 2015 star­ten die Publi­kums­ak­tio­nen, die die UNESCO-Bewerbung der Francke­schen Stif­tun­gen beglei­ten werden.

    Franckesche Stiftungen, Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

    mehr …

  • Hochschulinformationstag 2015: Uni Halle stellt ihr Studienangebot vor

    16. März 2015

    Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) lädt Schü­ler und deren Eltern am Sams­tag, 28. März 2015, zum Hoch­schul­in­for­ma­ti­ons­tag (HIT) auf den Uni­ver­si­täts­platz ein. Zwi­schen 9 und 15 Uhr gibt es dort zahl­rei­che Beratungs- und Infor­ma­ti­ons­an­ge­bote. Dozen­ten, Stu­di­en­be­ra­ter und Stu­die­rende beant­wor­ten alle Fra­gen rund um das Thema Stu­dium. Außer­dem infor­miert das Stu­den­ten­werk Halle über die Mög­lich­kei­ten der Stu­di­en­fi­nan­zie­rung. Ein­ge­la­den sind an die­sem Tag auch alle, die sich für ein Mas­ter­stu­dium an der MLU interessieren.

    Campus Martin-Luther-Universität Halle, Foto: Thomas Ziegler

    mehr …

  • Halle (Saale) auf der Leipziger Buchmesse

    11. März 2015

    Zum 5. Mal prä­sen­tiert sich die Hän­delstadt Halle gemein­sam mit hal­le­schen Ver­la­gen auf der Leip­zi­ger Buch­messe (Halle 5, Stand C 307). Bei Gratis-Kaffee und Hallo­ren Kugeln kön­nen die Lounge-Gäste in den neus­ten hal­le­schen Buch­ver­öf­fent­li­chun­gen schmö­kern und erfah­ren, wel­che High­lights die KULTURHÄUPTLINGE 2015/2016 zu bie­ten haben.

    hallesaale-Lounge auf der Leipziger Buchmesse 2014, Foto: Martin Neuhof

    mehr …

  • Urpferdchen, Krokodile und Riesenvögel: Ausstellung nimmt Geiseltalsammlung neu in den Blick

    09. März 2015

    Die Gei­seltal­samm­lung des Zen­tral­ma­ga­zins Natur­wis­sen­schaft­li­cher Samm­lun­gen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg ist wegen ihrer zahl­rei­chen gut erhal­te­nen Fos­si­lien, die alle in Kohle ent­stan­den sind, ein­ma­lig. Die neu­es­ten For­schungs­er­geb­nisse zeigt jetzt die Aus­stel­lung „Aus der Mor­gen­däm­me­rung: Pfer­de­ja­gende Kro­ko­dile und Rie­sen­vö­gel“, die ab mor­gen im Haus der Natio­na­len Aka­de­mie der Wis­sen­schaf­ten Leo­pol­dina zu sehen ist.

    Leopoldina - Nationale Akademie der Wissenschaften, Foto: Stadt Halle (Saale), Thomas Ziegler

    mehr …

  • ITB 2015 in Berlin: tief verwurzelt – hoch hinaus. Die Franckeschen Stiftungen in Halle 11.2. am Sachsen-Anhalt Stand 101.

    04. März 2015

    Vor­stel­lung der Aktion „UNESCO – Das Sah­ne­häub­chen für Halle“ im Rah­men der Stand­rund­gänge am Mitt­woch, 4. März 2015 mit dem Minis­ter­prä­si­den­ten des Lan­des Sachsen-Anhalt Dr. Rei­ner Haseloff und am Don­ners­tag, 5. März 2015 mit der Luther­bot­schaf­te­rin Mar­got Käßmann

    mehr …

  • Treffen Sie die KULTURHÄUPTLINGE vom 4. bis 8. März auf der ITB

    04. März 2015

    Die Inter­na­tio­nale Tourismus-Börse Ber­lin (ITB), der welt­weit größte Rei­se­markt, zieht jähr­lich rund 11.000 Unter­neh­men der Tourismus-Branche aus über 180 Län­dern sowie ca. 170.000 Besu­cher an.

    Die KULTURHÄUPTLINGE prä­sen­tie­ren sich in die­sem Jahr zum vier­ten Mal in der CULTURE LOUNGE, dem inter­na­tio­na­len Treff­punkt für Kul­tur und Tou­ris­mus auf der ITB. Ins­ge­samt infor­mie­ren hier über 60 Kul­tur­ein­rich­tun­gen aus dem In- und Aus­land über ihre kul­tur­tou­ris­ti­schen Ange­bote. Rei­se­ver­an­stal­ter, Jour­na­lis­ten und End­ver­brau­cher kön­nen sich in Halle 16

    Messestand der KULTURHÄUPTLINGE in der Culture Lounge; Halle 16

    mehr …